Muster Patientenverfügung

Musterschreiben | fotolia.com

Wichtige Hinweise

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgende Patientenverfügung ein Muster darstellt, welches Sie gerne verwenden können. Sie kann jedoch eine entsprechende Einzelfallberatung nicht ersetzen. Sie sollten unbedingt abklären, ob die Verfügung auch auf all Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Bitte beachten Sie, dass nur eine Original Patientenverfügung zur wirksamen Vertretung berechtigt.

Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass ein großes Vertrauensverhältnis zwischen dem Verfügenden und dem Durchsetzenden bestehen sollte. Sie sollten sicher sein, dass dieser Ihre Wünsche entsprechend berücksichtigt und Sie auch durchsetzt.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Aufrechterhaltung Ihrer Patientenverfügung immer nach zwei Jahren bekräftigen, in dem Sie sie erneut mit Datum unterschreiben.

Patientenverfügung

Hiermit bestimme ich,

Max Mustermann, geboren am 25.11.1965, geboren in Musterstadt,                          wohnhaft in Musterstraße 1, 01234 Musterstadt

für den Fall, dass ich durch Bewusstlosigkeit oder Bewusstseinseintrübung in Folge einer Erkrankung, eines Unfalls oder aber eines sonstigen Umstandes nicht mehr in der Lage bin, meinen Willen zu äußern, die nachfolgende Patientenverfügung mit entsprechendem Inhalt:

Solange eine, nach ärztlicher Einschätzung, realitische Chance besteht, nach der Behandlung ein eigenständiges Leben zu führen, wünsche ich eine medizinische und pflegerische Behandlung unter Anwendung aller sinnvollen und wirklichkeitsnahen Möglichkeiten.

Ich wünsche keine lebensverlängernden Maßnahmen, sofern zwei Ärzte die an meiner unmittelbaren Behandlung nicht beteiligt waren, voneinander unabhängig feststellen, dass

  • keine Aussicht auf Wiedererlangung des Bewusstseins besteht, oder
  • dass ein schwerer irreversible Schaden meines Gehirns zurückbleibt, in Folge dessen ich kein bewusstes Leben mehr führen kann, oder
  • es zu einem irreversiblen permanenten Ausfall lebenswichtiger Organe und Funktionen meines Körpers kommt, oder
  • ich mich in einem unmittelbaren und nicht aufhaltbaren Sterbeprozess befinde, so dass jedwede weitere Behandlung und lebenserhaltende Therapien lediglich den Sterbeprozess oder mein Leiden verlängern würde, ohne dass eine Aussicht auf Besserung bestehen würde.
  • vergleichbare Krankheitszustände, die in dieser Patientenverfügung nicht konkret aufgeführt worden sind, sollen anhand meines Willens beurteilt beurteilt werden.

Für den Fall der zuvor beschriebenen Krankheitssituationen wünsche ich ausdrücklich keine Wiederbelebungsmaßnahmen. Darüber hinaus soll kein Notarzt verständigt werden. Sofern dieser bereits vor Ort ist, soll er umgehend über meine Ablehnung von Widerbelebungsmaßnahmen informiert werden.

Anderweitige Maßnahmen, entgegen dieser Patientenverfügung, werden von mir ausdrücklich abgelehnt.

Darüber hinaus erkläre ich mich mit einer Organentnahme, nach meinem Tod, ausdrücklich einverstanden. Ein Obduktion lehne ich ab.

Wenn möglich möchte ich nicht in einem Krankenhaus versterben, sondern zu Hause. Alternativ ist es mein Wunsch in einem Hospiz zu versterben.

Ich habe diese Patientenverfügung nach reiflicher Überlegung und aus freiem Willen getroffen. Insofern verlange ich, dass sich das an meiner Behandlung beteiligtes medizinisches Personal meine Verfügung entsprechend berücksichtigt.

Zusätzlich zu dieser Patientenverfügung habe ich eine Vorsorgevollmacht mit Gesundheitssorge erteilt. Der Inhalt dieser Verfügug ist meinem Bevollmächtigten bekannt. Ich befreie alle behandelnden Ärzte und Pflegepersonen nochmals ausdrücklich von der ärztlichen Schweigepflicht gegenüber meinem Bevollmachtigten. Mein Bevollmächtigter ist:

Frau Luise Beispiel, geboren am 27.01.1982, geboren in Beispielstadt,                       wohnhaft in Beispielstraße 2. 43210 Beispielstadt, – Bevollmächtigter –

Die Patientenverfügung soll bis zu meinem Widerruf gelten.

……………………………………….                    ………………………………………………….                                Ort, Datum                                 Unterschrift des Verfügenden