Zurückbehaltung der Vorauszahlungen

Erläuterungen Stand: 02.01.2017

Hinweise zur Erstellung Ihres Briefes
1. Kopieren Sie den Text aus unserem Musterschreiben in Ihr Schreibprogramm z.B. WORD
2. Tauschen Sie die Daten vom Absender und Empfänger Ihres Schreibens aus. Ergänzen Sie Angaben wie Vertragsnummer und löschen Sie die kursiven Ausfüllhinweise mit den Klammern.
3. Versenden Sie Ihren Brief an den Empfänger. (Empfohlen wird die Versendung mittels Einschreiben mit Rückschein oder mittels Fax und anschließendem einfachem Brief. Achten Sie auf eine qualifiziertes Faxprotokoll. (Der Inhalt der ersten Faxseite wird in verkleinerter Form auf dem Faxprotokoll widergegeben.)

 

Max Mustermann
Musterstr. 1

12345 Musterstadt

 

Musterfirma
Musterstraße 1

54321 Firmenstadt                                                                  Musterstadt, den 17.10.2016

Betreff: Zurückbehaltung der Vorauszahlungen
Mieternummer: (sofern vorhanden)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bis heute haben Sie leider keine Betriebskostenabrechnung für das Jahr 20…. erstellt, obwohl Sie dazu gesetzlich verpflichtet sind. Etwaige Hinderungsgründe haben Sie mir bisher ebenfalls nicht mitgeteilt.

Auf Grund dessen, werde ich ab dem nächsten Monat mein Zurückbehaltungsrecht an den Betriebskosten, bis zur Erstellung der Abrechnung für das Jahr 20….., ausüben.

Ich beabsichtige deshalb, die Betriebskosten bis zur Klärung der Angelegeheit zurückzubehalten. Ich werde ab sofort nur noch die Nettokaltmiete überweisen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Max Mustermann